HELSA. Glückliche Gesichter, Umarmungen, Küsse auf die Wange, die Wiedersehensfreude war am Freitag auch für Außenstehende spürbar, nachdem der Reisebus aus dem französischen Trebes vor der Gemeindeverwaltung in Helsa vorfuhr. Seit 1972 verbindet eine innige Partnerschaft den südfranzösischen Ort unweit von Carcassonne mit der Gemeinde Helsa. Jährlich im Wechsel finden die Besuche statt, diesmal ist wieder Helsa der Gastgeber.

„Als Botschafter ehrenhalber hat der frühere deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher einmal die Bürger bezeichnet, die sich in Städtepartnerschaften engagieren“, sagte Gemeindevertreter Dirk Schröder zur Begrüßung. In Helsa nehme man diese Worte ernst, in den fast vier Jahrzehnten der Partnerschaft haben sich feste Freundschaften gebildet, die den europäischen Gedanken leben lassen. Schröder: „Heute haben wir deshalb bei gegenseitigen Besuchen das Gefühl, gute alte Bekannte zu treffen und vertraute
Stätten wiederzusehen.“ Die Bürgerinnen und Bürger von Trebes und Helsa haben von Beginn an ein dichtes Netz persönlicher Bindungen geknüpft, und eben dieser Erfahrungsaustausch sowie die vielen Besuche in Gastfamilien hätten dazu beigetragen, den Alltag im anderen Land aus nächster Nähe kennenzulernen.

Für den einwöchigen Aufenthalt in Helsa hat der Verein der Frankreichfreunde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zusammengestellt.

Besuche in Kassel zum Bummeln, eine Stadtrundfahrt, Empfang im Kreishaus bei Landrat Uwe Schmidt, Bergpark Kassel mit den Wasserspielen, Wasserschloss Wülmersen und eine Firmenbesichtigung – Langeweile kommt nicht auf. Es wird in der Söhre gewandert, einheimisches Bier in einer regionalen Brauerei gekostet und viel zusammen mit den Gastfamilien unternommen. Helsas Jugendpfleger hat sogar einen Teil der Ferienspielaktivitäten in die Besuchswoche gelegt. Die französischen Kinder und Jugendlichen werden an einer Kanutour auf der Eder und Fulda mitmachen.

Ein Höhepunkt für alle Beteiligten war auch diesmal der Deutsch-Französische Abend, der im Hugenottenhaus in St. Ottilien mit einem bunten Programm gefeiert wurde.

HNA

Dicht gewebtes Netz der Freundschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.