Zwei Tage lang feierte man auf den Abtissenwiesen das Heimatfest in Eschenstruth.

Neben einem Bayerischen Abend mit Live-Musik wurde vom Festausschuss auch der Bunte Abend mit Aufführungen von Vereinen und Verbänden sowie die „Spiele ohne Grenzen” organisiert.

Acht tollkühne Mannschaften mit jeweils sechs Teilnehmern nahmen an den Spielen teil, bei denen am Ende tolle Preise winkten. Jede Mannschaft bestand aus Männern und Frauen sowie aus mindestens einer Person über 50 Jahre oder mindestens einer Person unter 16 Jahren.

Dann galt es, einen Parcour von acht Stationen zu bewältigen. Vom Biathlon mit Lasergewehr bis zum Wasserflipper, der Tag wurde zum Spaß für Groß und Klein.

Marktspiegel

Spiele ohne Grenzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.